Schornsteine Kaminöfen Schornstein Ofen Edelstahlschornstein Kaminofen Pelletofen

Suche

Direkt zum Seiteninhalt

Offene Kamine Offener Kamin

Informationen über den offenen Kamin

Der Klassiker unter allen Kaminen ist der offene Kamin.

Seit vielen Jahrhunderten verbreitet er die Wärme und Gemütlichkeit in den Wohnräumen auf der ganzen Welt. Schon unsere Vorfahren, die Steinzeitmenschen, versammelten sich um eine wärmende Feuerstelle.Bis ins 19.Jahrhundert verwendeten die Menschen den offenen Kamin als zentrale Heizung, um den kalten Winter die Stirn zu bieten.
Der Aufbau eines
Kamins ist sehr simpel und seit Jahren gleichbleibend. Er ist gebaut aus einer Kammer, die in die Wand eingelassen ist . Das Brennholz befindet sich auf einer feuerfesten Ablage, wodurch die anfallende Asche nach unten durchfällt und so den Brand nicht beeinflusst wird. Der offene Kamin kann, wie der Name schon sagt, nur offen betrieben werden. Er eignet sich nicht als Raumheizung, sondern lediglich als wärmende, zusätzliche Feuerstelle. Um die Funktionsfähigkeit des Kamins voll entfalten zu können, bedarf es eine große Menge Verbrennungsluft.
Der
offene Kamin hat einen hoher Luftbedarf während des Heizens, der durch Aussenluftanschlüsse gewährleistet wird.Ein offener Kamin hat den Vorteil direkt an den Schornstein angeschlossen werden zu können.Durch das offene Feuer bietet solch ein Kamin absolute Lagerfeuerromantik im eigenen Haus.Der Ofenbauer verwendet Materialien von einfachen Lehm oder Putz bis zu edelsten Marmor, Granit oder Stahl damit ein offener Kamin zu einem Prachtstück wird.
Der
offene Kamin darf jedoch nur entsprechend der Kleinfeuerungsanlagen-Verordnung gelegentlich betrieben werden.Er darf nicht mehr als an 8 Tagen im Monat für jeweils 5 Stunden betrieben werden.Wer sich solch einen Kamin anschafft, begibt sich aber auch in die Gefahr, dass die Rauchgase nicht im Schornstein aufsteigen, sondern in den Raum gesaugt werden. Ein Fensterkontaktschalter kann in diesen Fällen für die nötige Sicherheit sorgen.
Ein
Kaminofen hat den Vorteil, dass man das Haus auch verlassen, wenn er noch brennt.Wichtig sind bei der Anschaffung und Aubau große Kachel- oder Steinfußböden im Umkreis. Die Fläche ist vorgeschrieben.Ein Kaminofen zum Heizen ist weitaus teurer als ein normaler Öl- oder Gaskessel.Den passenden Kamin findet man im Handel mit individuell gestalteten Ornamenten und Materialen.Der hervorstehende Teil des offenen Kamins wird vielerorts sogar als Wandschmuck verwendet und selbst gestaltet.
Bei der Installation und Betriebsnahme muss vorher von einem Fachmann geprüft werden ob es funktioniert ist einen
Kamin im eigenen Haus zu installieren. Der Kamin benötigt einen separaten Kaminzug , sodass nicht gleich jeder hauseigene Kamin geeignet ist.Jeder, der sich einen offenen Kamin installiert, wird viel Freude haben und eine romantische Lagerfeuerstimmung zu zweit genießen können.

Informationen über offene Kamine

Hauptmenü | Ofen | Grundofen | Gussofen | Kachelofen | Ofenrohr | Ofenbauer | Kamin | Kaminofen | Kamineinsatz | Offene Kamine | Kaminbauer | Schornstein | Edelstahlschornstein | Schornsteinfeger | Wasserführender Kaminofen | Pelletofen | Bioethanol Kaminofen | Marmorkamin | Specksteinofen | Impressum | Datenschutz | Links | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü