Schornsteine Kaminöfen Schornstein Ofen Edelstahlschornstein Kaminofen Pelletofen

Suche

Direkt zum Seiteninhalt

Wasserführender Kaminofen

Informationen über den wasserführenden Kaminofen

Ofen, Wasserführend


Als Kaminofen wird ein Ofen bezeichnet, der über ein Ofenrohr an einen Kamin angeschlossen ist und dabei meistens frei stehend ist. Er hat eine verschließbare Brennkammer entweder aus Metall oder hitzebeständigem Glas. Der Ofen selber ist entweder aus Gusseisen oder Stahl gefertigt. Die in der Brennkammer erzeugte Wärme wird durch das Metallgehäuse in Form von Strahlung abgegeben und erwärmt damit die Umgebungsluft. Dabei erreichen die Kaminöfen einen Wirkungsgrad von über 80%. Als Brennstoff sind Brennholz und Holzpellets aber auch Erdgas, Erdöl oder Kohle möglich. Besteht der Brennstoff aus nachwachsenden Rohstoffen also aus Holz, wird dadurch weniger zum Treibhauseffekt beigetragen als bei fossilen Brennstoffen wie Gas, Öl oder Kohle. Kaminöfen mit einer Wärmeleistung über 15 KW unterliegen der Bundes-Emmissionsschutzverordnung und müssen bestimmte Eigenschaften haben. Bei kleineren Öfen sind die Auflagen regional unterschiedlich.Moderne Kaminöfen heizen jedoch nicht nur durch Strahlung oder Konvektion die Umgebungsluft sondern sind wasserführend. d. h., mittels eines Wärmetauschers wird Wärme an eine angeschlossene Zentralheizung abgegeben und heizt damit auch andere Räume gleichzeitig mit. Damit entlasten sie eine extra bestehende Heizungsanlage oder bei größerer Dimensionierung des Kaminofens wird diese Heizungsanlage auch ganz ersetzt. Ein vorhandener Heißwasserspeicher kann die Energie des Feuers dabei speichern und am nächsten Tag steht Warmwasser zur Verfügung, noch bevor der Ofen beheizt wird. Wasserführende Kaminöfen gibt es in zwei Ausführungen. Entweder als offene drucklose Anlage oder als Anlage, die druckführend ist. Letztere benötigt eine thermische Ablaufsicherung für den Fall das durch Stromausfall die Umwälzpumpe nicht funktioniert. Es wird automatisch kaltes Wasser zugegeben. Damit wird eine Wärmeabgabe an das für die Wasserführung benötigte Trinkwasser sichergestellt. Bei drucklosen Anlagen kann sich durch Stromausfall kein höherer Druck aufbauen. Wasserführende Kaminöfen können auch ein Kochfeld oder ein Backfach haben.Bei dem Vertrieb von wasserführenden Kaminöfen sind in der EU Zulassungsverfahren erforderlich, wobei es zwei verschiedene gibt, die beide anerkannt werden. Die Zulassung durch die sog. CE-Kennzeichnung oder die Zulassung durch Institute wie beispielsweise in Deutschland das Deutsche Institut für Bautechnik.Mit der Erkenntnis des Treibhauseffektes ist es durchaus sinnvoll wasserführende Kaminöfen zu benutzen. Insbesondere dann, wenn man sie mit Brennstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen wie Holz betreibt. Kaminöfen sind also wegen der Energiebilanz bestens geeignet, sie haben aber auch einen optischen Reiz. Man sitzt wie vor einem Kamin und kann das verbrennende Holz knistern hören und die Flammen durch eine Glasscheibe sehen. Das empfinden viele Menschen als angenehm. Beim Verbrennen von Holz oder Holzprodukten wie Pellets entstehen Kohlendioxid, Wasser und Asche. Und Kohlendioxid auch nur so viel, wie der nachwachsende Baum aus der Luft wieder aufnimmt. Nachweislich verbessert sich auch das Raumklima deutlich, da die Luft bei Zentralheizungen trocken ist, was beim Verbrennen von Holz in einem Kaminofen nicht der Fall ist.Für eine vierköpfige Familie, so wurde von einem renommierten Institut berechnet, werden die Heizkosten bis zu 40% gesenkt, wenn man einen wasserführenden Kaminofen mit Brennstoff Holz benutzt. Man spart Erdöl oder Erdgas ein, weil Holz aus heimischen Beständen verfeuert werden kann. Außerdem ist es möglich Fördergelder für die Anschaffung eines wasserführenden Kaminofens vom Umwelt Bundesamt zu bekommen.



Informationen über den wasserführenden Kaminofen.

Hauptmenü | Ofen | Grundofen | Gussofen | Kachelofen | Ofenrohr | Ofenbauer | Kamin | Kaminofen | Kamineinsatz | Offene Kamine | Kaminbauer | Schornstein | Edelstahlschornstein | Schornsteinfeger | Wasserführender Kaminofen | Pelletofen | Bioethanol Kaminofen | Marmorkamin | Specksteinofen | Impressum | Datenschutz | Links | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü